GEB und EB

Die Bildung der EBs und GEBs ist im Landesgesetz und in den Ausführungsverordnungen festgelegt. Dort sind auch die Elternrechte hinterlegt. Das ist relativ schwammig formuliert, denn detaillierte Vorschriften würden dazu führen, dass die Kommunen zum Land gehen und die Finanzierung der geforderten Strukturen verlangen würden. Und das Land hat ja bekanntlich kein Geld.

Aktuell endet die organisierte und institutionalisierte Elternvertretung auf kommunaler Ebene. Unser Ziel ist es unter anderem die Elternrechte auf Landesebene zu verankern und für eine starke Vertretung in allen politischen Ebenen zu sorgen.

Bis dahin müssen wir uns aber selbst behelfen und noch besser organisieren. Dazu wollen wir auf dieser Seite informieren und Hilfestellungen geben.

Was wir aktuell empfehlen:

  • Geben Sie Ihrem EB eine Satzung und / oder Geschäftsordnung die klar die Aufgaben und Befugnisse der Elternvertreter definiert. Legen Sie auch fest, was passiert, wenn es mal nicht so läuft wie es sollte.
  • Gibt es mehr wie drei Einrichtungen, dann gründen Sie einen GEB. Damit sprechen alle Eltern in einer Sprache, einrichtungsspezifische Probleme werden besser erkannt, die Diskussionen mit dem Träger werden vereinfacht (auch für den Träger).
  • Vereinbaren Sie ein Treffen mit dem Träger in jedem Quartal und anfallende Themen zeitnah zu diskutieren. (Urlaubsplanung muss mit dem GEB / EB gemacht werden, Änderung pädagogischer Konzepte, Besetzung von Leitungsstellen, Bewirtschaftung der Einrichtungen, etc…)
  • Bitten Sie beim Träger oder der Gemeinde um eine finanzielle Unterstützung von mindestens 50 Cent / Kind und Kitajahr um die Arbeit besser durchführen zu können.
  • Treffen Sie sich regelmäßig mit den Fraktionen und den Jugendbeauftragten und informieren Sie aus Ihrer Sicht bevor es zu einem Konflikt kommt.
  • Fordern Sie einen Sitz im Jugendausschuss Ihres Kommunalparlaments (das ist von der Gemeindeordnung her möglich, sogar mit Stimmrecht?

2 Kommentare - “GEB und EB”

  1. Melanie Rech Says:

    Hallo, ich Elternbeirat in einem Kindergarten und wollte nun fragen, ob ich bei ihnen um Rat fragen kann, falls wir beim Träger nicht mehr weiter kommen. Würde die Problematik gerne telefonisch darstellen.

    • mkuerschner Says:

      Sie können uns immer anrufen. Die Telefonnummern stehen im Impressum. Das geht unter der Woche von 8:00 bis 22:00 Uhr und natürlich auch am Wochenende.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: